Locher on tour

FC Union Berlin - FC Hansa Rostock 1:0

22:47, 8/21/2009 .. Geschrieben in FC Hansa Rostock .. 0 Kommentare .. Link
Endlich war es soweit, es stand nach 20 Jahren endlich mal wieder ein Spiel gegen Union an... Wochenlang wurde zum Spieldatum hingefiebert und es kam Woche für Woche eine schlechte Nachricht nach der Anderen... Begonnen hatte alles mit einer Kriesensitzung beider Vereine und der Polizei... Man beschloss nur 1500 Karten an Hansa Vereinsmitglieder auszugeben... Jedes Mitglied konnte 4Karten bestellen... Diese wurden als Gutscheinkarten ausgegeben und mussten im Zug getauscht werden... Ja richtig: Im Zug...! Das hieß das jeder mit einer Karte eigentlich mit dem Zug fahren musste/sollte... Die beiden Sonderzüge fuhren aus Rostock und Neubrandenburg... Wie sich jeder Vorstellen kann gibt es auch Hansa Fans die nicht unbedingt aus diesen Städten kommen bzw. Arbeiten müssen... Wie auch in meinem Fall... Dank der gelungenen Arbeitszeiten meines Arbeitgebers war für mich um 11:30Uhr in Delmenhorst Feierabend...Da der Sonderzug aus Rostock bereits um 11Uhr fuhr musste ich auf gut Glück nach Berlin fahren... Es lebe die Fahrgemeinschaft... Diese ermöglichte mir die 430km schnell zu überwinden... Während der ganzen Fahrt hielt ich telefonischen Kontakt zu Äffchen, der im Zug irgendwie meine Karte mit tauschen wollte... Das klappte auch Problemlos...

Gegen 16Uhr erreichten wir Berlin - Köpernik... Dort war so ziemlich jede Straße abgesperrt so das ein letzter Blick aufs Navi mir sagte das es bis zur S-Bahn Haltestelle noch gute 5km war... Dort waren die ca. 1400 mit Zug angereisten Hansa Fans... Also hieß es so schnell wie möglich dahin, es blieb mir natürlich nur joggen über... gegen 16:30 erreicht ich die Haltestelle und hatte Glück, da es nur 2min später auf zum Stadion ging... Der Marsch zum Stadion war eine gelungene Sache, so wurde gesungen und der FCH gefeiert... Auf einer Brücke gab es auch eine gut Koordiniert Hüpfeinlage... Dabei brachen einige Bolzen an den Stützpfeilern, so dass wir schnell wieder runter sind... Ca. 500m vorm Stadion stoppte die Polizei den Tross und lies Verleuten dass alle Leute die keine Karte für Sektor 4 haben nicht ins Stadion kommen... Zu dieser Zeit befanden sich ca. 600 Rostocker schon im Stadion in anderen Sektoren... Diese wurden ausfindig gemacht und in den Sektor 4 gebracht... Da dieser Block nur für 1500 Rostocker freigegeben wurde und 600 schon drin waren ging es natürlich mit 1400 Zugreisenden nicht auf... Sicherlich waren da auch Leute mit bei die Karten für andere Sektoren hatten aber der großteil hatte seine Karten ja im Zug tauschen müssen... So nun zur einfachen Mathematik 1500 - 600 = 900... Also sollten wir draußen jetzt auskaspern wer ins Stadion geht und wer nicht...? Blödsinn...! Also hieß es warten was passiert, getreu dem Motto "Alle oder Keiner"... Da stehen Doof ist war sitzen angesagt... Die Polizei (ca. 850 Beamte im Einsatz) sah sich mit dieser Situation völlig überfordert und wurde zum Anfang schnell aggressiv... Nach gut einer halben Stunde wollten sie uns dann von da Vertreiben und rückten in ein... Die sich nicht zur wehr setzenden FCH Anhänger wurden erstmal überlaufen und weggeknüppelt... Darauf flogen aus den hinteren Teilen einige Steine aus dem Straßenbahngleis... Die Polizei zog sich erstmal wieder zurück... Nach ca. 45min beschloss der Verein Union Berlin uns alle rein zulassen... Was der Einsatzleiter der Polizei sowie ein gewisser Herr Friedrich anders sahen... Also hieß es weiter warten... Zur Halbzeit signalisierte die Polizei das wir jetzt alle ins Stadion kommen und öffneten die Blockade... Nach dem ca. die hälfte durch war wurde aber wieder dicht gemacht, was aber von den durchgekommenen Personen nicht bemerkt wurde...

Pünktlich zur 2ten Halbzeit trafen wir dann im Hansa Block ein... Union führte zu diesem Zeitpunkt schon 1 zu 0...
Die Stimmung war dementsprechend schlecht... Große Teile der Allesfahrer befanden sich auch noch außerhalb, selbst der Capo hatte keine Chance in Stadion zu kommen...

 Nach dem Spiel sammelten wir uns alle wieder vor dem Stadion, von wo aus wir zurück zum Bahnhof geführt werden sollten... Dort standen wir aber wieder gut eine halbe Stunde, da die Polizei wieder gut organisiert war... Im Stadion kam die Durchsage das alle mit Auto angereisten im Stadion warten sollten, damit die Zugfahrer zu erst weg konnten und draußen wurde auf die Leute gewartet... Tolle Absprache... Bei strömenden Regen wurde die Laune natürlich nicht besser... Gegen 21:30Uhr konnten wir dann zurück nach Rostock fahren wo wir dann auch gegen halb eins ankamen... Dann ging es ab nach Schwerin in Schönis unkaputtbaren Polo... Gegen 3Uhr war ich dann Glücklich in Bettchen zu sein...

Kleiner Nachtrag: "Sicherheit ist ein Geschäft" und Geschäfte müssen ab und an angeschoben werden... Wenn der Sicherheitschef von Hansa gleichzeitig ein Sicherheitsfirma besitzt und diese komischer weise auch bei dem Union Spiel absichert, ist da was Faul... Herr Grabow bitte denken sie gelegentlich mal über ihr Personal nach und lassen sich nicht ständig blenden... Die Kogge segelt im Moment einen ganz falschen Kurs und muss wieder in die Bahn gebracht werden... "Wir sind der Verein"...

in diesem Sinne, Sport frei



Kommentar schreiben

[ Letzte Seite ] [ Seite 149 von 185 ] [ Nächste Seite ]

Über mich

Kalender

«  October 2020  »
MonTueWedThuFriSatSun
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031 

Letzte Einträge

Links

Kategorien

Freunde