Fußnoten zur Fußballgeschichte

Saison 1907/08 Kattowitz

{ 19:52, 22-Feb-2011 } { 5 Kommentare } { Link }

Mit dem Baltischen Rasensport-Verband, der am 26. Januar 1908 aus der Taufe gehoben wurde, sich ab 1910 Baltischer Rasen- und Wintersport-Verband und ab 1927 kurz Baltischer Sport-Verband nannte, bestand nun endlich auch für Ost- und Westpreußen ein Fußball-Regionalverband, der bereits im Frühjahr 1908 mit dem VfB Königsberg seinen ersten Meister kürte. Endlich war das gesamte Deutsche Reich flächendeckend mit Regionalverbänden ausgestattet, und der „Baltenmeister“, wie man im Volksmund den Sieger ganz im Nordosten nannte verfügte über einen festen Startplatz in der Deutschen Meisterschaft.  Da die Ost- und Westpreußen jedoch in ihrem Können noch hinterherhinkten, war die 0:7-Pleite im Viertelfinale der Deutschen Meisterschaft gegen Viktoria 89 Berlin auch in dieser Höhe keine Überraschung. Schauplatz der Partie war der Walter-Simon-Platz, auf dem heute der russische Profiklub Baltika Kaliningrad spielt. Und genau an dieser Stelle entsteht auch eine Arena für die Fußball-Weltmeisterschaft 2018.

Während Königsberg im Baltenfinale den BuEV Danzig mit 11:0 ausgeschaltet hatte, war im Südost-Finale der VfR 1897 Breslau 5:2 über Preußen Kattowitz (heute 1. FC) siegreich. Aber auch die Breslauer schieden in der ersten Runde der Deutschen Meisterschaft, dem Viertelfinale, aus. Auf heimischen Platz unterlagen die Schlesier vor 500 Zuschauern dem FC Wacker Leipzig 1:3. Doch auch Wacker konnte im Halbfinale der Berliner Viktoria nichts entgegensetzen – 0:4 hieß es am Ende. Immerhin bereits 4.000 Interessierte sahen am 7. Juni einen 3:1-Endpsielerfolg von Viktoria 89 gegen die Stuttgarter Kickers. Nach 50-jähriger Durststrecke dürfte der Viktoria 2010/11 schon jetzt die Meisterschaft der Verbandsliga Berlin nicht mehr zu nehmen sein, so dass der auf seine große Tradition setzende Klub kommende Saison wohl immerhin wieder in der fünftklassigen Oberliga spielen wird.

Dass Fußball auf dem Vormarsch war, zeigte der DFB auch dadurch, dass er erstmals Länderspiele austrug. Die Premiere hatte es am 5. April 1908 in Basel gegeben, wo die Schweiz den Heimvorteil zum 5:3-Sieg nutzte. Die 0:7-Niederlage gegen eine englische Amateurauswahl macht ebenfalls die damaligen Kräfteverhältnisse deutlich.

 

Kattowitz

Innerhalb des Südostdeutschen Fußballverbandes hatte der „Bezirk Oberschlesien“ seine zweite Spielzeit genommen. Nachdem in der Premieresaison Preußen 05 Kattowitz, die Lokalrivalen Germania und Diana sowie Ratibor 03 antraten, stießen nun noch Preußen 06 Ratibor und Borussia Myslowitz (später VFR, KS 06 und heute Lechia) hinzu. Im Revier war der von den Brüdern Emil und Rudolf Fanfara geründete FC Preußen 05 (später und nach Widergründung heute 1. FC) erster Fußballverein, dem bald der von Ernst Tschoche begründete SC Diana folgte. Dieser bestand auch in der Zwischenkriegszeit unter Polen weiter. Den Nazis war der jüdisch geprägte deutsche Klub nicht genehm – sie installierten an seiner Stelle den VfB. Auch der SC Germania war 1905 entstanden und zwar von Akteuren der zerfallenen Klubs Frisch Auf. Der Klub spielte in den damaligen deutschen Farben Schwarz, Weiß und Rot und überlebte vermutlich auch nicht unter neuem Namen, als Kattowitz 1922 polnisch wurde.

FC Preußen 05 Kattowitz

SC Diana 05 Kattowitz


{ Kommentar schreiben }

NWoXFHoSWviMy

{ 22:21, 16-Sep-2012 } { Geschrieben von Claudia }
Hallo,ich habe im Verwaltungsbereich von meiner Homepage (www.npage.de) einen Gutschein von euch geudfnen.Vorher wollte ich bei euch den Gutschein einlf6sen, allerdings wird mir gemeldet, dass der Gutschein ungfcltig sei. Ich habe den Gutschein allerdings noch gar nicht eingelf6st.Kf6nnt ihr mir helfen?Viele Grfcdfe,Sigmar

rVIdflMYcL

{ 14:30, 17-Sep-2012 } { Geschrieben von ctdehjef }
FrYhu2 <a href="http://kwkopxmufbqs.com/">kwkopxmufbqs</a>

nHgmCgztGjzzIKtnH

{ 23:52, 18-Sep-2012 } { Geschrieben von wevmwlrfu }
F2DN20 , [url=http://dwlatuwgrdjz.com/]dwlatuwgrdjz[/url], [link=http://xhbizikljapb.com/]xhbizikljapb[/link], http://iazcilugnqes.com/

rVUISnGWhJZ

{ 06:32, 19-Sep-2012 } { Geschrieben von bqwefqntcp }
cjoeOC <a href="http://hocbpmoozlvv.com/">hocbpmoozlvv</a>

cvQNQEgGVtZ

{ 20:21, 19-Sep-2012 } { Geschrieben von xuzdyevv }
bGjpZI , [url=http://aunjgdpreubz.com/]aunjgdpreubz[/url], [link=http://tluejuaucrpd.com/]tluejuaucrpd[/link], http://dpdfvtpxitid.com/

{ Letzte Seite } { Seite 19 von 69 } { Nächste Seite }

Über mich

Home
Mein Profil
Archiv
Freunde
Mein Fotoalbum
RSS Feed

«  May 2017  »
MonTueWedThuFriSatSun
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031 

Links

Hannover 96-Fanmagazin
SV Arminia Hannover
Nordfußball
Nordvier
Steilpass (Hannover)
Wappen Hannover
Ostdeutsche Wappen
Fußball in Polen
Polnische Fußballbücher
Fußball in Ostpreußen
Fußball im Sudetenland
Fußballblog Schlesien
Bundesligaradio
11 Freunde
Deutsche Stadien
Nordostfußball
Handballstatistik
Eishockeystatistik
Vereinsnamen
Wappensalon
Hardy-Grüne-Blog
Fupa-Amateurfußball
Amateurfußballforum
DFB-Ergebnisdienst
Fußballdaten
DSFS
Emblemwelt
Sammelbilder
Bundesligagründung
Zwölfjahreswertung
Kicker
Erstligaarchiv Europa
Fußballlandkarten
Stadionfotos
Stadionbaupläne
Deutschland 1902-1945
Fußballkneipensuche
Liveergebnisse
Frauenfußball
Stadionguide
"Sport w Breslau"
Stettin vor 1945
Weltfussball
Groundhoppingseiten
Ostpreußenfotos
Zeitungssuche
Schneidemühl
Hardy Grüne
Weltfussball
Karten Ostgebiete
Prussport
Zwölfjahreswertung
Schneidemühl

Kategorien

Letzte Einträge

Ewige Zuschauertabelle 2012
Karlsruher FV - Phönix Karlsruhe
Wroclawska Archeologia pilkarska: Co pozostalo ze slawy…
Saison 1927/28 SV Waldenburg 09
Logo der SG Leipzig Leutzsch

Freunde