Fußnoten zur Fußballgeschichte

Saison 1927/28 SV Waldenburg 09

{ 10:34, 12-Jun-2011 } { 1 Kommentare } { Link }

SOFV-Meisterschaft

1. Breslauer SC 08 12:2 Punkte; 2. Vereinigte Breslauer Sportfreunde 10:4 Punkte, 3. SC Preußen Hindenburg (bis 1927 SC Preußen Zaborze) 9:5 Punkte, 4. Brandenburg Cottbus 9:5 Punkte, 5. Cottbuser FV 1898 7:7 Punkte, 6. VfB Liegnitz 6:8 Punkte, 7. SV Waldenburg 09 3:11 Punkte, 8. SV Gelb-Weiß Görlitz 0:14 Punkte.

Der SV Waldenburg 09 (oben) erreichte das erste und einzige Mal die SOFV-Endrunde. Auch in Konkurrenz zu Preußen Altwasser (unten) und Reichsbahn Dittersbach dümpelte der Waldenburger Fußball erfolglos vor sich hin.

 

Baltenmeisterschaft

1. VfB Königsberg 12:0 Punkte, 2. SC Preußen Stettin 8:4 Punkte, 3. Stettiner FC Titania 3:9 Punkte, 4. SV Schutzpolizei Danzig 2:6 Punkte, 5. SpVgg Memel 1:7 Punkte. Die beiden Tabellenletzten trugen jedoch nur 4 anstatt 6 Spiele aus.

 

Deutsche Meisterschaft:

Achtelfinale: FC Wacker München – Dresdner SC 1:0 nach Verlängerung, SC Preußen Stettin – Holstein Kiel 1:4, Wacker Halle (heute Turbine Halle) – Bayern München 0:3, Hamburger SV – Schalke 04 4:2, SpVgg Sülz 07 (heute 1. FC Köln) – Eintracht Frankfurt 3:1, Breslauer SC 08 – VfB Königsberg 2:3, Preußen Krefeld – Tennis Borussia Berlin 1:3, Hertha BSC Berlin – Breslauer Sportfreunde 7:0

 

Für die Vereinigten Breslauer Sportfreunde gab es in Berlin (im Hintergrund der Funkturm) nichts zu holen – 7:0 hieß es am Ende für die Mannen aus Berlin-Wedding, die zum dritten Mal in Folge das Endspiel erreichten und zum dritten Male verlieren sollten. Auch 1929 blieb Hertha die tragische Figur, als auch das vierte Finale in Folge verloren ging, ehe 1930 und 1931 dann endlich die Meisterschaft folgte. 6 Endspiele in Folge – auch das ein unerreichter Rekord!

Viertelfinale: Tennis Borussia – Wacker München 1:4, Holstein Kiel – Hertha BSC 0:4, Bayern München – Sülz 07 5:2, VfB Königsberg – Hamburger SV 0:4; Halbfinale: Hertha BSC – Wacker München 2:1, Hamburger SV – Bayern München 8:2; Endspiel: Hamburger SV – Hertha BSC 5:2

Ende 1926 hatte Otto Nerz seinen Verein Tennis Borussia Berlin verlassen, um als erster Trainer überhaupt der Nationalmannschaft zu fungieren. Zu seinem Nachfolger bei den „Veilchen“ wurde sein Ziehsohn Sepp Herberger, der Nerz 1936 auch als Nationaltrainer ablöste. Am 11. August 1928 trat der VfB Breslau bei den elitären Lila-Weißen nach Saisonende zum Freundschaftsspiel an. Trotz optischer Überlegenheit der Veilchen gewannen die Schlesier 2:0 im Poststadion, das vor dem Bau des Berliner Olympiastadions quasi Nationalstadion war.


{ Kommentar schreiben }

gute Fußballer gibt es weltweit, aber die besten kommen aus Ostedeutschland

{ 19:44, 22-Mar-2012 } { Geschrieben von Gerd Müller }
Ja, vielleicht gelte ich hier jetzt als Verräter, da ich nach Westdeutschland der Arbeit wegen gezogen bin, und das auch noch um bei einem Fußballshop vielmehr einem Sportshop zu arbeiten der definitiv nix mit meinen Faible für den Ostfußball zu tun hat, lange Rede kurzer Sinn ich arbeite in Fulda bei Sporthaus Marquardt und ich liebe einfach guten Fußball.

{ Letzte Seite } { Seite 4 von 69 } { Nächste Seite }

Über mich

Home
Mein Profil
Archiv
Freunde
Mein Fotoalbum
RSS Feed

«  March 2017  »
MonTueWedThuFriSatSun
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031 

Links

Hannover 96-Fanmagazin
SV Arminia Hannover
Nordfußball
Nordvier
Steilpass (Hannover)
Wappen Hannover
Ostdeutsche Wappen
Fußball in Polen
Polnische Fußballbücher
Fußball in Ostpreußen
Fußball im Sudetenland
Fußballblog Schlesien
Bundesligaradio
11 Freunde
Deutsche Stadien
Nordostfußball
Handballstatistik
Eishockeystatistik
Vereinsnamen
Wappensalon
Hardy-Grüne-Blog
Fupa-Amateurfußball
Amateurfußballforum
DFB-Ergebnisdienst
Fußballdaten
DSFS
Emblemwelt
Sammelbilder
Bundesligagründung
Zwölfjahreswertung
Kicker
Erstligaarchiv Europa
Fußballlandkarten
Stadionfotos
Stadionbaupläne
Deutschland 1902-1945
Fußballkneipensuche
Liveergebnisse
Frauenfußball
Stadionguide
"Sport w Breslau"
Stettin vor 1945
Weltfussball
Groundhoppingseiten
Ostpreußenfotos
Zeitungssuche
Schneidemühl
Hardy Grüne
Weltfussball
Karten Ostgebiete
Prussport
Zwölfjahreswertung
Schneidemühl

Kategorien

Letzte Einträge

Ewige Zuschauertabelle 2012
Karlsruher FV - Phönix Karlsruhe
Wroclawska Archeologia pilkarska: Co pozostalo ze slawy…
Saison 1927/28 SV Waldenburg 09
Logo der SG Leipzig Leutzsch

Freunde