Fußnoten zur Fußballgeschichte

Saison 1906/07 Elbing, Graudenz

{ 22:23, 15-Feb-2011 } { 1 Kommentare } { Link }

Saison 1906/07

Das sah gar nicht so schlecht aus, was der SC Schlesien 01 Breslau am 21. April 1907 als Meister des Südostdeutschen Fußballverbandes (SOFV) im Viertelfinale um die Deutsche Meisterschaft ablieferte. Knapp mit 2:1 unterlagen die Schlesier beim damals namhaften Klub Viktoria 89 Berlin und das auch noch in Berlin. Und die Stärke der Viktoria zeigte sich spätestens im Halbfinale, als diese 4:1 in Hamburg bei der dortigen Victoria gewann. Allerdings musste sich Viktoria 89 dann im Finale von Mannheim dem Freiburger FC mit 1:3 beugen, der übrigens erst in den 1970er Jahren seine lokale Vormachtstellung an den SC Freiburg abtrat und heute nur noch sechstklassig spielt.

In der SOFV-Endrunde hatte sich Schlesien Breslau mit 2:1 im Finale gegen Britannia Cottbus durchgesetzt, die im Halbfinale den ATV Liegnitz 3:2 besiegt hatten, während die Breslauer ein Freilos erhielten. Und auch an Preußens Ostseeküste tat sich nun verbandsmäßig etwas. Nach Existenz des kurzlebigen Verbandes Stettiner Ballspiel-Vereine (1904-05) hatte sich am 2. Juni 1905 der Verband Pommerscher Ballspiel-Vereine gegründet, der 1905/06 und 1906/07 eine regionale Meisterschaft austrug, die jeweils Pionier Titania Stettin gewann. Doch der Stettiner Fußball war noch schwach und belebte seine Entwicklung in den Jahren 1907-1911 dadurch, dass man erst einmal als „Ortsgruppe Stettin“ dem Berliner Ballspiel-Verein beitrat. Auch in West- und Ostpreußen blieb es kompliziert. Immerhin war es nun zu Klubgründungen in Elbing und Marienwerder, Insterburg, Tilsit und Gumbinnen gekommen, während der 1904-08 existierende Königsberger Ballspiel-Vereine auch nur auf Ostpreußens Hauptstadt beschränkt war und dem dort führenden VfB Sparringspartner lieferte. Am 6. September 1907 gründete sich in Königsberg ein Ostpreußischer Spielverband, der allerdings nur ein Jahr existierte, jedoch die Initialzündung zur Gründung des „Baltischen Rasen- und Wintersportverbandes“ 1908 lieferte, der Ost- und Westpreußen vereinte.

 

Westpreußen ohne Danzig

Im Gebiete der heutigen Woiwodschaft Ermland-Masuren waren nicht etwa die Allensteiner Fußballpioniere, sondern Elbing, das seinerzeit auch nicht zu Ost-, sondern zu Westpreußen gehörte. Hier hatte der Elbinger SV 05 den Fußball eingeführt, später jedoch im Schatten vom VfR Hansa 1910 und dem ebenfalls 1910 gegründeten SV Victoria gestanden. Alle drei Klubs spielten zumindest in der Zwischenkriegszeit auf dem Städtischen Jahnsportplatz. Entlang der Weichsel gehörte jedoch auch der SC Graudenz neben dem SV Thorn zu den Pionieren. Gleichwohl war natürlich Danzig die Keimzelle und Hochburg des westpreußischen Fußballs, zu deren frühen Klubs auch der SC Bromberg und der „Ballspiel- und Fußtourenklub Karthaus gehörten.

 

Elbinger SV 05

SV Victoria Elbing

VfR Hansa Elbing

Die Reihe findet sich in polnischer Sprache jeweils in der Printausgabe des Wochenblatts, der Zeitung der deutschen Minderheit in Polen (www.wochenblatt.pl).


{ Kommentar schreiben }

Fußball + Familienforschung

{ 17:14, 16-Feb-2011 } { Geschrieben von Joachim }
Besten Dank für die interessanten Ausführungen auf dieser Seite, die ich heute über das Stichwort Elbing entdeckt habe. Ich habe gleich einen Hinweis in die famint-Liste http://famint.de/ übernommen. Das ist zwar eine Familienforschungsliste, aber von den mehr als 700 Teilnehmern werden sich bestimmt einige auch für den Fußball im historischen Ostdeutschland interessieren. Nochmals vielen Dank!

{ Letzte Seite } { Seite 21 von 69 } { Nächste Seite }

Über mich

Home
Mein Profil
Archiv
Freunde
Mein Fotoalbum
RSS Feed

«  May 2017  »
MonTueWedThuFriSatSun
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031 

Links

Hannover 96-Fanmagazin
SV Arminia Hannover
Nordfußball
Nordvier
Steilpass (Hannover)
Wappen Hannover
Ostdeutsche Wappen
Fußball in Polen
Polnische Fußballbücher
Fußball in Ostpreußen
Fußball im Sudetenland
Fußballblog Schlesien
Bundesligaradio
11 Freunde
Deutsche Stadien
Nordostfußball
Handballstatistik
Eishockeystatistik
Vereinsnamen
Wappensalon
Hardy-Grüne-Blog
Fupa-Amateurfußball
Amateurfußballforum
DFB-Ergebnisdienst
Fußballdaten
DSFS
Emblemwelt
Sammelbilder
Bundesligagründung
Zwölfjahreswertung
Kicker
Erstligaarchiv Europa
Fußballlandkarten
Stadionfotos
Stadionbaupläne
Deutschland 1902-1945
Fußballkneipensuche
Liveergebnisse
Frauenfußball
Stadionguide
"Sport w Breslau"
Stettin vor 1945
Weltfussball
Groundhoppingseiten
Ostpreußenfotos
Zeitungssuche
Schneidemühl
Hardy Grüne
Weltfussball
Karten Ostgebiete
Prussport
Zwölfjahreswertung
Schneidemühl

Kategorien

Letzte Einträge

Ewige Zuschauertabelle 2012
Karlsruher FV - Phönix Karlsruhe
Wroclawska Archeologia pilkarska: Co pozostalo ze slawy…
Saison 1927/28 SV Waldenburg 09
Logo der SG Leipzig Leutzsch

Freunde