Bildarchiv des CM Veritas Wittenberge

29-Aug-2007 - Saison 2007/2008 1. Spieltag Veritas Wittenberge - TuS Sachsenhausen

Leider verlief der Saisonauftakt nicht wie gewünscht. Gegen den zu den um den Aufstieg spielenden Favoriten von TuS Sachsenhausen verloren unsere Veritas-Schützlinge mit 1:3. Leider Gottes hatte unser neuer Kapitän Martin Marx einen rabenschwarzen Tag erwischt, er war gleich an zwei Gegentreffern beteiligt.
Trotzdem sollte sich die jungen Veritas-Elf von diesem Rückschlag nicht umhauen lassen. Hoffnung machte vor allem die letzte Viertelstunde der ersten Halbzeit und die zweite Hälfte im Spielabschnitt zwei, als man Sachsenhausen weit in die eigene Hälfte hinein drängte.
Hier einige Szenen aus der Partie gegen Sachsenhausen.




Fototermin vor dem Spiel (alle v.l.n.r.):

                     1. Reihe: Tobias Bandke, André Bürgel, Martin Marx,
                                      Sebastian Fechner, Jens Bartkowiak
                     2. Reihe: Raik Wonneberger, Henry Wienke, Mathias Knuth
                                      Gordon Siodla-Bober, Benjamin Artlich, Martin
                                      Gehrke, Kenny Stibbe, Gerlad Möske (Betreuer),
                                      Dirk Starck (Trainer)
                    3. Reihe: Chris Kramke, Christian Münster, Norman Hurlbrink,
                                     Michael Mathias, Christian Krause

Verabschiedet: "Maxe" Stafforst arbeitete seit mehreren
Jahrzehnten ehrenamtlich als Ordner für den CMV.

Glückwünsche und einen Präsentkorb:
Günter Scheminowski (l.; Geschäftsleiter) und
Siegfried Reinhard (Vorstandsmitglied) gratulieren.

Das Schiedsrichtergespann in gelb-schwarz:
Ingo Stolz (m.) sollte keine Probeme mit der fairen
Partie haben.

In Aktion: Schieri Stolz unterbricht die Partie nach einem
Foul an Norman Hurlbrink.

Interessantes Duell: Christian Münster (r.) im Zweikampf
gegen seinen TuS-Verteidiger, ...

...der den Körper besser zum Ball bringt...

...und trotz Fallens den Ball behauptet.

Vierkampf: Tobias Bandke (l.) und Christian Münster im
Duell mit der TuS-Abwehr.

Bandke: "Was riecht hier so??? Bin ich das etwa??!!"...

...oder  hab ich irgend etwas in der Nase!!!".
Münster riechts anscheinend auch.

Ohne Geruchsprobleme und in Erwartung einer Ecke:
 Martin Gehrke (l.) und Neuzugang Kenny Stibbe.

Drei gegen eins: Bandke, Gehrke und Stibbe bekommen
ihre Verteidiger zugewiesen.

Bester Wittenberger an diesem Tag:
Norman Hurbrink.

Verletzt: Chris Kramke musste bereits nach 29. Minuten
ausgewechselt werden. Eine alte Zehenverletzung brach
erneut auf.

Freistoß für den CMV: Norman Hurlbrink nimmt Maß...

...bleibt aber am kopfballstarken TuS-Verteidiger hängen.

In neuen Landesligagefilden: Kenny Stibbe (m.), von
rechts zieht der agile Mathias Knuth vorbei.

Ansprechend: In seinem Debüt in der Landesliga konnte
Kenny Stibbe dem Veritas-Spiel seinen Stempel noch nicht
aufdrücken...

...das konnte man aber auch nicht erwarten. Der Sprung
aus der Kreisliga in die Landesliga ist eben zu groß.

Noch einmal Maß genommen: Hurlbrink zieht aus gut
20 Metern ab, verfehlt das Tor jedoch knapp.

Defensivmann in der Offensive: Knuth machte mehrere
Ausflüge vor das gegnerische Tor. Hier kommt er zu spät...

...denn TuS-Keeper Bastian Peschel hat den Ball sicher.

Kopfballstark: Erneut Mathias Knuth, der in der 88. Minute
das 2:2 auf dem Kopf hatte.

Mit links in den TuS-Stafraum: André Bürgel, der sich in
einem Testspiel gegen Cumlosen verletzte und dadurch
den Großteil der Vorbereitung fehlte, rang gegen TuS um
seine Form.


Brachte Belebung ins Offensivspiel: Michael Mathias steigt
zum Kopfball hoch...

...verfehlte das Leder aber um wenige Zentimeter.
Kommentare (0) :: Schreib einen Kommentar! :: Permanenter Link

22-May-2007 - 27. Spieltag: VeritasWittenberge vs. FSV Bernau 4:1

Das war ja mal wie in alten Zeiten. Die umformierte Veritas-Elf besiegte Aufsteiger Bernau, der zwischenzeitlich acht Spieltage nicht verloren hatte und erst am Vorwochenende gegen Seelow das erste Mal verlor (1:2), deutlich mit 4:1. Ganz nach dem Geschmack der in letzter Zeit nicht verwöhnten Veritas-Fans und Zuschauer. Höhepunkt war der 4:1-Endstand  nach herrlicher Vorarbeit von Libero Christian Krause. Youngster Christian Münster segelte per Flugkopfball in die butterweiche Flanke Krauses und vollendete zum schließlich jederzeit verdient Heimsieg.
Und hier gibt es wieder einmal die besten Szenen der Partie zu sehen:

Verteidiger Jens Bartkowiak in Aktion.

Im Zweikampf: Mittelfeldregisseur Andreas Herper (l.).

Auf den Boden gerissen: Andreas Herper.

Ein weiterer Youngster: Benjamin Artlich gerade
18 Jahre alt, aber als Linksverteidiger kompromisslos
und mit Offensivdrang.


Die "Zwote" schaut zu: Tobias Prieß, René Sporleder
und Nico Schlewitt (v.l..) = Spieler der Landesligareserve.


Führte sicher Regie in der Abwehr:
Christian Krause (Nr. 11).


Abräumer vor der Abwehr und torgefährlich per Kopt
vor dem gegnerischen Tor: Raik Wonneberger (r.).


Die Bernauer-Druckphase: Trainer Dirk Starck (r.).
hilft lautstark mit.


Der bange Blick auf die Uhr!

Wechsel: Trainer Starck bringt
Schwipp "Spritzer" Dittmann  für seinen Schwager "Herpi".


Enteilt, bedrängt und trotzdem die Riesenchance
zum 4:1: Der 18-jährige Christian Münster.


Die Szene vor dem 4:1: Libero Krause setzt den
Bernauer Abwehrspieler unter Druck...


...der vergisst den Ball...

..."Muschi" Krause  nimmt sich das Leder und schaut...

...und schaut, sieht dann Münster heranfliegen und
flankt trotz Haltens butterweich auf dessen Kopf!

Und der Ball landete schließlich im Bernauer Tor!

Der Blick des Torschützen zum Flankengeber.

Auf dem Weg zum Flankengeber und Danke sagen:
Christian Münster (m.). Verteidiger Jens Bartkowiak
kann indes nicht genug bekommen vom Leder.


Ich lauf zum "alten Mann": Christian Münster.
Jens Bartkowiak: "Komm her du rundes Luder".


Der Jubel ist groß: Herper (2.v.l.) auf Socken.
Im Hintergrund: Co-Trainer Klaus Sporleder mit
geballter Faust.


Zusammen jubelts sich am besten: Andreas Herper,
Trainer Dirk Starck, Michael Mathias, Christian Krause,
Benjamin Kampehl und Christian Münster (v.l.n.r.).


Glückwünsche von Trainer Starck an den Vorbereiter
Christian Krause (2.v.l.). Klapps auf den Hinterkopf
von Kampehl für den Torschützen Münster.
Kommentare (1) :: Schreib einen Kommentar! :: Permanenter Link

7-May-2007 - 25. Spieltag: Veritas Wittenberge vs. VfL Nauen

Wichtig, wichtig war dieser knappe aber verdiente 1:0-Sieg gegen den VfL Nauen. André Bürgel machte in der Schlussminute mit einem fulminanten Schuss ins Dreiangel die drei Punkte für unsere Wittenberger klar. Hier ein paar Szenen:

Im Tiefflug durch den Nauener Strafraum: Christian Münster.


Der Spieler des Tages: André Bürgel bei seiner Chance in Hälfte eins.


Nauen am Boden: Sebastian Gückel ist Zweikampfsieger.


Ein Tanz im Thälmann-Stadion. Mit dabei: Sebastian Gückel.


Und noch einmal Gückel. Hier mit letztem Einsatz an der Grundlinie.


In Aktion: Sebastian Fechner flankt,
Jan Schönnebeck versucht abzuwehren.


Hatte es gegen Nauen schwer:
Veritas-Angreifer Christian Münster.

Kommentare (0) :: Schreib einen Kommentar! :: Permanenter Link

2-May-2007 - Veritas Wittenberge vs. TuS Sachsenhausen 1:4

Bitter, bitter - 1:4 verloren unsere Veritas-Kicker gegen den TuS Sachsenhausen. Das frühe Tor von Benjamin Kampehl zur 1:0-Führung sollte nicht reichen. Trotzdem einige Impressionen vom Spiel:



Benjamin Kampehl im Kopfballduell.


Und noch einmal Münster mit herrlichem Seitfallzieher.

Kampehl im Zweikampf.

Ronny Dittmann versuchts mit links.

Michael Mathias mit einer Flanke. Raik Wonneberger
schaut zu.

Lupfer über den Torhüter: Christian Münster

Kommentare (4) :: Schreib einen Kommentar! :: Permanenter Link

Über mich



«  May 2019  »
MonTueWedThuFriSatSun
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031 

Links

Home
Mein Profil
Archiv
Freunde
Email schreiben
RSS Feed

Freunde